Antje´s Wochen-Anfangs-Impuls vom 21.05.2018

Liebe Liebende,

 

Wir alle sehnen uns nach Nähe, Intimität und Einssein mit anderen. 

Doch wir haben auch Angst vor Nähe, denn die meisten von uns haben

in ihren frühen, sehr nahen Beziehungen Verletzung erfahren. 

Deshalb versuchen wir auch (unbewusst) in Beziehungen Nähe zu vermeiden.

Dummerweise bekommen wir sie dann nicht.

Heute lade ich uns ein zu einer kleinen Forschungsreise in Sachen Nähe, die uns helfen kann, uns selbst auf die Schliche zu kommen und Nähe zu kreieren.

 

Tu dich mit einem Menschen zusammen.

Einer von euch stellt der anderen wiederholt folgende Frage:

Was tust du um Nähe zu vermeiden? 

 

Der / die Gefragte antwortet spontan und wiederholt, spricht das aus, was auftaucht.

Der / die Fragende lauscht.

Nach 3-5 Minuten tauscht ihr die Rollen.

 

Lasst euch überraschen, was alles auftaucht und wie kreativ und geschickt ihr darin seid,

Nähe zu vermeiden. Wenn ihr dann wisst , wie ihr sie vermeidet, könnt ihr sie auch kreieren.

 

Alternative: (kannst du auch allein machen) 

Sprich folgenden Satz laut aus und schau, was in dir an Resonanz auftaucht. 

 

Ich engagiere mich für Nähe und lasse alles in mir los, was der Nähe im Weg steht.

 

 

Hinweis:

Es gibt drei Grundstrategien des Egos, um Nähe und Einssein zu vermeiden: Etwas unbedingt haben wollen, etwas auf keinen Fall haben wollen, etwas ignorieren. 

 

(Quellen: Veit Lindau: Liebe Radikal & G & K. Hendricks: Liebe macht stark 

 

 

Ich freue mich auf die Nähe mit dir.

 

In Liebe

Antje


Stellenangebot:

Der Rote Salon – Raum für Lebenskünste sucht einen
aufgeschlossenen, kreativen Menschen der Lust hat den schönsten Tanzraum Bremens als besondere, atmosphärisch schöne Eventlocation mit passenden Veranstaltungen zu füllen.
Der Raum ist in Bremen unvergleichlich. Er ist wunderschön, atmosphärisch sehr angenehm, großzügig und optimal ausgestattet für größere und kleinere laute und leise Bewegungs- und Entspannungs-, Gesundheits- und Kreativitäts-Kurse, Workshops und Seminare.
Tanz, Theater, Musik, Meditation, Begegnung, Kultur & Lebenskunst sind dort genau so optimal beheimatet, wie private und betriebliche Feiern, Tagungen, Vorträge, Konzerte...etc.
Namhafte Lebenslehrer, wie Chuck Spezzano, Jana Haas, Bettina Hallifax (The Journey) durften wir mit ihren Seminaren und Vorträgen im Roten Salon begrüßen.
Die Schönheit, Wandlungsfähigkeit und vielfältige Nutzbarkeit findet ihr dokumentiert in der Foto-Galerie

Das Motto des Roten Salons – Raum für Lebenskünste ist: ALLES WAS GUT TUT!
D.h. Alle Veranstaltungen, die dort stattfinden, sollten dem Wohlbefinden, der Gesundheit und/ oder der Lebensqualität des Menschen dienen.

Deine Aufgaben sind:

        Kundenakquise. externe Veranstalter akquirieren

        Marketing, Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations und dann die

        Events organisieren & managen

        Fundraising für Ausbau des Projektes

Du solltest Lust haben auf eine besondere Aufgabe, die im Trend unserer Zeit liegt[1]:
Denn das Ziel ist es, im Roten Salon ein Forum für ganzheitliche Gesundheit (Salutogenese[2]) & Lebenskunst wachsen zu lassen, wo Menschen wirklich sinnvolles für ihr Leben lernen, wo sie ihre gesundheitlichen Ressourcen aktivieren und sich in heilsamer Atmosphäre entwickeln können.

Du solltest auf selbständiger Basis arbeiten können, denn du wirst dir deine Bezahlung quasi selbst erarbeiten.

Was kann dabei rauskommen?
Alles, was du über die Kostendeckung für den Roten Salon einnimmst, ist dein Gewinn. Kostendeckung ist erreicht, wenn wir monatlich 3000 € erwirtschaftet haben.
Nach unserer bisherigen Erfahrung und Informationen lässt sich hier mit etwas Beharrlichkeit und Geschicklichkeit ein gutes bis sehr gutes Einkommen erschaffen.
Zusätzlich können mit der Organisation und Gestaltung von Events und dem dazugehörigen Catering mehr Einnahmen generiert werden.


[1]Gesundheit ist der Wirtschaftssektor, der in Zukunft auch wirtschaftlich die größte Bedeutung haben wird.

[2]Salutogenese bedeutet Gesundheitsentstehung und wurde in den 70er Jahren von dem israelisch-amerikanischen Medizinsoziologen Aaron Antonovsky entwickelt.


Du erreichst uns unter:

0421- 69 21 96 32

04483-9325006 (Büro Wolfgang)

oder

E-Mail:

info@biodanza-bremen.de

Unsere Kontoverbindung findest Du hier: Impressum